Die Geschichte der Malamünze – Mala mit individuellem Anhänger

Mit meinen eigenen Mala Collections – den wunderschönen Mala Ketten mit meiner einzigartigen Malamünze – ist ein tiefer Wunsch von mir in Erfüllung gegangen. Seit ich, Gaby Metz, 2012 die Malawelt erschaffen habe, war es mir ein Bedürfnis, eine Mala zu kreieren, die sich von allen Malas dieser Welt unterscheidet. Dabei war es mir wichtig, die Tradition der klassischen Mala zu erhalten: Sie sollte zum Rezitieren von Mantras genutzt werden können. Gleichzeitig wollte ich damit auch ein einzigartiges Schmuckstück erschaffen.

Über Mala OM-Zeichen zu Malasonne und Malamünze

Den Namen hatte ich schnell gefunden, doch mir fehlte ein wirklich schönes Design. Für die Malawelt hat schließlich Anja Kromer, eine wundervolle Grafikerin, das Logo entworfen. Hierzu bekam ich tolles Feedback von anderen, das mich sehr berührt hat.

Etwa 1 Jahr später war ich auf der Suche nach einem OM-Zeichen für die Malas, das meinen Wünschen gerecht wurde. Die Idee, selbst eines anfertigen zu lassen, lag auf der Hand. In mir reifte der Gedanke, mein Malawelt Logo auf ein Silberelement fertigen zu lassen: Die Idee zur Malamünze war geboren.

Im Malawelt Logo ist dieses wunderschöne und kraftvolle Design – die Malasonne mit OM-Symbol – nun ebenso wie auf den Anhängern der diversen Kollektionen zu sehen. Auch die Handalas und Ringe haben meine eigene Malamünze in diesem Design. Begonnen hat alles mit der Exclusive Collection, die als Erstes die Malamünze bekommen hat.

Design mit Ausdruckskraft und Bedeutung

Die Bedeutung des OM-Mantras und der Sonne ist genau das, was ich mit der Malawelt erlebe und in meinen Collections, den Malas mit Malamünze, gerne an dich weitergebe:

Das OM-Zeichen zieht Schutz und Frieden an und erinnert mich daran, mich täglich mit der allumfassenden Lebenskraft zu verbinden. Die Sonne wärmt, spendet Energie und symbolisiert zugleich inneres als auch äußeres Strahlen. Die Malamünze vereint beide Wirkungsweisen miteinander.

Malamünze als Silber-Anhänger statt Guru Perle

Aus diesem kraftvollen, einzigartigen Malawelt Design ließ ich vom Goldschmied Markus Ruder aus Niederschopfheim ein 3D-Modell anfertigen. Nach einer Entwicklungsphase mit zahlreichen Versuchen, bei denen die Malamünze den optischen und funktionellen Anforderungen angepasst wurde, war das letzendliche Produkt fertig.

Nun wird sie in Pforzheim, der Goldstadt, aus Silber gegossen. Anschließend bearbeitet Markus Ruder jede Malamünze per Hand, zum Beispiel wird sie im Antik-Style aufbereitet, das heißt geschwärzt und gebürstet, oder mit Gelb- oder Roségold überzogen.

Bei den Holz-Kollektionen gibt es die Malamünze in der geprägten Variante. Dann wird das Zeichen auf Sandelholz oder Tusili in das runde Holz-Amulett eingeprägt. Auch diese Variante ist wunderschön und du kannst eine Mala mit Holzperlen und Holz-Münze in vielen Kombination mit Edelsteinen bestellen. Oder zum Beispiel auch als Handala, wie hier bei den Männer Armbändern mit Malamünze.

Mit der Malamünze ist meine Idee eines einzigartigen OM-Zeichens als kreativer Mala Anhänger durch die Fertigkeiten, Präzisionsarbeit und Liebe von Anja sowie von Markus Wirklichkeit geworden. Ich bin glücklich und dankbar, dass ich dir dadurch einzigartige Mala Kollektionen anbieten kann.