Reinigung und Energie – der achtsame Umgang mit deiner Mala


Eine Mala besteht aus Edelsteinen und wirkt somit auf ihre eigene Art. Gleichzeitig gehen Heilkundige davon aus, dass Edel-Heilsteine fremde Energien aufnehmen, speichern und auch wieder abgeben können.

 

Bevor du deine Mala zum ersten Mal verwendest, ist es deshalb ratsam, sie energetisch zu reinigen und zu segnen, um sie von Fremdenergien zu befreien. Dazu kannst du die Mala mit beiden Händen umschließen und und leicht über sie pusten. Lass deinen Atem fließen, so wird sie mit Prana (Atem) angereichert. 

 

Zusätzlich unterstützt du den Reinigungsakt, wenn du nachfolgendes Mantra beziehungsweise Mala Gebet sprichst.

Reinigungsmantra für eine Mala Gebetskette

Om male male maha-male sarva-tattva-svarupini

catur-vargas tvayi nyasta tasman me siddhi-da bhava svaha

OM, o Gebetskette, Gebetskette, große Gebetskette, wahre Form aller Dinge,

lege in mich die vier Ziele des menschlichen Lebens. Derart gib mir Erfolg! So ist es. (Übersetzung)

 

Wir empfehlen dir, dieses Mantra auch dann zu rezitieren, wenn du bisher mit einem bestimmten Mantra meditiert hast und jetzt das Mantra wechseln möchtest.

Energetische Reinigung der Mala

Wenn du eine  Mala erhältst oder wenn jemand deine Mala berührt hat, sie während des Meditierens trotz hoher Achtsamkeit doch auf den Boden gerutscht ist oder einfach, wenn du das Gefühl hast, es würde ihr gut tun, reinigst du sie energetisch. Hierzu gibt es verschiedene Methoden.

Die Reinigung im Kühlfach oder in der Tiefkühltruhe

Lege deine Mala in dem handgenähten Beutel, den du mitgeliefert bekommst, oder eingeschlagen in ein sauberes Tuch für mindestens 15 Minuten in das Tiefkühlfach oder in die Kühltruhe. Anschließend nimmst du die Mala heraus und sie fühlt sich erfrischt und aufgeladen an.

 

Durch das Zusammenziehen des Kristallgitters im Edelstein wird sozusagen die fremde Energie hinaus gedrängt. Die Steine können ihre Ursprungskraft wieder aktivieren und sind frei von Fremdbeeinflussungen.

Die Reinigung unter fließendem Wasser

Die zweite Methode geht schneller und ist für den Reinigungsakt zwischendurch eine gute Maßnahme: Du legst die Mala unter den Wasserhahn und lässt für mindestens 30 Sekunden fließendes Wasser über die Perlen laufen. Lebst du an einer reinen Flussquelle, kannst du natürlich auch sauberes, frisches Quellwasser benutzen, das besonders intensiv wirkt.

 

Deine Mala wird gesäubert und gleichzeitig werden Fremdenergien an der Oberfläche ausgeleitet, quasi ausgespült. Intensiver und tief gehender lassen sich Malas – übrigens ebenso wie die Handalas und die Edelstein-Ringe – durch kurzzeitige Tiefkühlung reinigen.

 

Bevor wir deine Mala an dich verschicken, legen wir sie in dem Stoffbeutel, in dem sie geliefert wird, ins Kühlfach, damit sie vollkommen frei ist von allen fremden Energien – auch von unseren. Du bekommst von der Malawelt also stets eine energetisch gereinigte Mala zugeschickt.